Die Digitale Bibliothek des INFO-MARKT Verlages ist die Angebotsplattform für unsere digitalen Publikationen.
Diese können über eine Volltextsuche recherchiert und zur Bestellung ausgewählt werden, wobei die Bestellung über einzelne Ausgaben als auch über ein Abonnement erfolgen kann.

 

Unsere aktuellen digitalen Publikationen

IT-/MFP-/Drucker@Markt


Ausgabe 10/2019

IT-SECURITY

Schaden macht klug


Rick McElroy, Head of Security Strategy bei Carbon Black: „Unser erster Threat Report für Deutschland zeigt, dass die eskalierenden Cyber-Angriffe deutsche Unternehmen stark unter Druck setzen.“

Auf 43 Milliarden Euro schätzen Experten die Verluste, die in der Wirtschaft Jahr für Jahr durch Cyber-Kriminelle entstehen. Mit steigender Tendenz gerät gerade Deutschland zur Zielscheibe. Verwunderlich daher, dass angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Geschäftsprozesse die IT-Sicherheit und die Cyber-Abwehr immer noch vernachlässigt wird und ...

Büromöbel@Markt


Ausgabe 08/2019

FLOKK

„Eine deutliche Fokussierungsstrategie“


René Sitter, Deutschland-Chef von Flokk: „Wir sind sehr effizient im gesamten Produktions-Prozess und im Bereich Supply Chain. Darin liegt unsere Kernkompetenz.“

Der norwegische Büromöbel-Hersteller konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr durch eine weitere Akquisition den voranschreitenden Konsolidierungs-Prozess in der Branche aktiv mitgestalten. Mit insgesamt sieben Marken erzielte die Gruppe einen Umsatz von 316 Millionen Euro. Mit einer klaren Ausrichtung auf Sitz-Konzepte will der Anbieter Ressourcen bündeln und als ...

Stellen@Markt


Ausgabe 02/2019

ARBEITSMARKT

Chancengleichheit dank Digitalisierung


Dr. Consuela Utsch, Geschäftsführerin der Acuroc Solutions GmbH und AQRO GmbH: „Die Veränderungen tragen dazu bei, die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu fördern, und es entstehen vor allem neue Möglichkeiten für weibliche Beschäftigte, sich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren.“

Im Zeitalter der Industrie 4.0 beeinflusst die Digitalisierung den Menschen vermehrt auch im privaten Alltag. Roboter saugen etwa selbstständig und Lebensmittel bestellt der Konsument bequem vom Sofa aus. Im Rahmen dieser Entwicklung entstehen daher zum einen zahlreiche hochwertige Arbeitsplätze, zum anderen findet eine Umstrukturierung des Marktes statt. Derzeit üben Frauen 57 Prozent der Jobs aus, die in Zukunft durch den Wandel verschwinden. An anderen Stellen entstehen jedoch vermehrt neue Berufsmöglichkeiten. Durch den Einsatz von Robotern oder künstlicher Intelligenz erwarten Experten beispielsweise in der Gesundheitsbranche einen Zuwachs von 300.000 Stellen bis ins Jahr 2030.