Die Digitale Bibliothek der INFO-MARKT GmbH ist die mediale Plattform für Abonnenten und Interessenten unserer Produkte. Eine Bestellung kann über Einzelartikel sowie über ein Abonnement (Test-Abo) erfolgen.

 

Unsere aktuellen digitalen Publikationen

IT-/MFP-/Drucker@Markt


Ausgabe 36/2021

it-sa 2021

Gelungener
Re-Start


it-sa-Director Frank Venjakob: „Die it-sa 2021 war ein voller Erfolg. Wie in der aktuellen Situation erwartet, fiel sie kleiner als die letzte Veranstaltung aus. Für die teilnehmenden Unternehmen war sie aber ein äußerst wirkungsvolles Marketing-Instrument.“ (Foto: NürnbergMesse)

Mit 274 Ausstellern aus 18 Ländern und einem umfangreichen Rahmen-Programm unterstrich die Fachmesse für IT-Sicherheit auch in diesem Jahr ihre Bedeutung als zentrale Dialog-Plattform. Das Event fand vom 12. bis 14. Oktober im Messezentrum Nürnberg statt. Weiterhin war die Veranstaltung mit dem in 2020 eingeführten Angebot ‚it-sa 365' erneut in den digitalen Kanälen präsent.

Büromöbel@Markt


Ausgabe 19/2021

IBA/ORGATEC

Auf zu neuen Taten
 


Helmut Link, neuer Vorstands-Vorsitzender des IBA: „Ich bin stolz, gemeinsam mit meinen Vorstands-Kollegen die Erfolgs-Geschichte des Verbandes weiterschreiben zu dürfen, und verspreche, mich tatkräftig, besonnen und klug für die Weiterentwicklung des IBA einzusetzen.“ (Foto: IBA)

Die Mitglieder des Industrieverbandes Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA) versammelten sich am 24. September 2021 in den Räumlichkeiten des Büromöbel-Herstellers Interstuhl in Meßstetten-Tieringen. Dabei stand die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands auf der Agenda. Außerdem thematisierten die Mitglieder geplante Projekte wie die gemeinsame Kompetenz-Plattform und die ‚Orgatec 2022' in Köln. Speziell die Vorbereitung auf die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten läuft derzeit „auf Hochtouren“.

Stellen@Markt


Ausgabe 10/2021

PEOPLE ANALYTICS/KI

Ein Ritt auf der Rasierklinge


BPM-Präsidentin Inga Dransfeld-Haase: „Digitale Technologien wie KI befinden sich im Personal-Management immer mehr im Aufwind. HR-Professionals müssen über das Rüstzeug verfügen, mit den modernen Technologien im Berufsalltag sicher und weitsichtig umzugehen.“ (Foto: Bundesverband der Personalmanager/Kalle Singer)

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) sowie des Ethikbeirats ‚HR-Tech' bilanziert, dass etwa ein Drittel der HR (Human Resources)-Abteilungen inzwischen digitale Technologien verwendet oder deren Einsatz plant. Dabei befürworten die Verantwortlichen für das Personal klare ethische Rahmen-Bedingungen in der Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI). Die KI wird vor allem in Recruiting-nahen Anwendungs-Fällen eingesetzt. Oft gleicht die Konfiguration der Algorithmen einem Balance-Akt zwischen der Optimierung und Verfälschung einer Kandidaten-Bewertung.